• Andrea Esswein / Hauptrollen


    07. Februar 2010 bis 04. April 2010

    Eröffnung: Samstag, 6. Februar 2010 / 17 bis 20 Uhr

    kuratiert von Elke Gruhn und Ágnes Sebestyén

  • Klischeehafte aber doch verlorenen Träume, die allzu vereinfachte und emotionale Abbildung der Titelheldinnen von TV-Serien, konfuse Gefühlsäußerungen von Liebespaaren sind die Themen, mit denen sich die in Wiesbaden lebende Künstlerin Andrea Esswein auseinandersetzt.
    Seit 1998 werden Objekte, Tiere und Menschen auf den Kopierer gelegt, es entstehen Kopiegraphieserien etwa von lebensgroßen Doppelporträts von Liebespaaren, Brautkleidern oder nachgestellten Leidensszenen aus Gemälden des spanischen Naturalisten Ribera. Aus den einzelnen abgelichteten Blättern wird das Bild als Collage erneut aufgebaut.

    zurück /