• Lioudmila Voropai


    13. März 2003 bis 16. März 2003

    Einführung in die Video Kunst Kritik. Crash-Kurs für Anfänger

    kuratiert von Elke Gruhn

  • Die Arbeit simuliert einen Multimedia Kurs für Video-Kunstkritik, die die konventionellen Strukturen einer Lern CD imitiert. Oszillierend zwischen Parodie und Fälschung wird sie zu einer selbstironischen Reflektion über ihr eigenes Genre. Den Diskurs der Kunstkritik über Videokunst untersuchend baut sie die bestehende Grenze zwischen kritischer und künstlerischer Aktivität ab und überführt die Kunstkritik selbst in ein Objekt, das kritisiert werden muss. Die Arbeit stellt das Problem der so genannten "copy & paste“ Kritik vor, die mit ihrer Tendenz vordefinierte Interpretations-Muster zu nutzen und damit die Besonderheiten eines Kunstwerkes ignoriert.

    Dem Betrachter werden etablierte Videokunstwerke zusammen mit ‘typischen’ kritischen Interpretationen präsentiert. Die Relation der Video-Arbeiten zum Text ist mit einem Quiz im Monty-Python Stil hinterfragt. Der Betrachter muss herausfinden welcher kritische Text zu welchem Kunstwerk passt und umgekehrt, welches Kunstwerk zu welchem Text. Die Texte und die Kunstwerke sind so gewählt, dass jeder der Kritiker-Texte zu jedem Kunstwerk passend ist. Indem die Arbeit die charakteristischen Besonderheiten der CD-Rom nutzt, kreiert sie eine Art visuelle Metapher für die Austauschbarkeit kritischer Interpretationen innerhalb eines Genres oder Kunst Kategorie.

    zurück /