• Marc von der Hocht / Sampleslayer

    Erik Schmelz / Perfect Move


    06. Dezember 2009 bis 20. Dezember 2009

    Eröffnung: Samstag, 5. Dezember 2009 / 17 bis 20 Uhr

    NKVexamensausstellung

  • Sampleslayer
    Anhand von Kopplungen unterschiedlicher malerischer Sprachen und Haltungen wird das Potential des klassischen Tafelbildes untersucht. Exemplarisch zeigt die Werkreihe der HEADLINER die vielschichtigen Überlagerungen von Bildwelten unseres von visuellen Reizen gesättigten Alltags. Neben dem Interesse an diesen Bildphänomenen offenbart das immer wieder auftauchende Thema der Maschine die Auseinandersetzung mit architektonischem Formvokabular. Mit sowohl gegenständlichen als auch abstrakten Aspekten werden Hybride in der Malerei ausformuliert, die analoge Tendenzen an den kinetischen Objekten erkennen lassen.


    Perfect Move

    Das komplexe Spannungsgeflecht zwischen Mensch, Raum und Dingen wird untersucht. Begreift man das (Ein)Räumen als den Versuch Dinge in Einklang so zusammenzufügen, dass weder etwas hinzugefügt noch entfernt werden kann, entsteht ein feste Ordnung. In der Ausstellung „Perfect Move“ befragt Erik Schmelz diese Ordnung und der (Wohn)Raum wird zu einem Experiment des Ordnens und Reflektierens der eigenen Welt.

    Beide Künstler werden im Wechsel an den Wochenenden Führungen durch die Ausstellungen anbieten,
    jeweils um 15 Uhr:

    / Sonntag, 6. Dezember, 15 Uhr: Führung durch den Künstler Erik Schmelz
    / Samstag, 11. Dezember, 15 Uhr: Führung durch den Künstler Erik Schmelz
    / Sonntag, 12. Dezember, 15 Uhr: Führung durch den Künstler Marc von der Hocht
    / Samstag, 19. Dezember, 15 Uhr: Führung durch den Künstler Marc von der Hocht
    / Sonntag, 20. Dezember, 15 Uhr: Führung durch den Künstler Erik Schmelz

    zurück /