Follow Fluxus 2008 /
Emily Wardill

  • Sea Oak / The Diamond (Descartes’ Daughter)

    Ausgehend von Quellen aus Philosophie, Wissenschaft und Kultur stellt Emily Wardill ideengeschichtliches Text- und Bildmaterial, etwa Motive mittelalterlicher Kirchenfenster oder philosophische Abhandlungen von Ruskin bis Rancière, neu zusammen und entwickelt daraus ein vielschichtiges und eindringliches Geflecht autonomer Aussagen und Konzepte. Sie beschäftigt sich in Ihrer Arbeit mit Strategien der Kommunikation und der impliziten Verbindung zwischen Sprachstruktur und der medientechnischen Umsetzung des bereits vorhandenen und von ihr bearbeiteten Text- und Bildmaterials.

    In Wiesbaden präsentierte sich Emily Wardill mit einer Auswahl ihrer 16 mm Filme. Mit nahezu magischem Sog verwickelt die Künstlerin den Betrachter in Details und Ausschnitte aus einem komplexen Zusammenhang und kombiniert Musik und Sprache in einer Syntax aus Abwesenheit von Geräusch und Bild.

    Wardills Arbeitstechnik beruht auf dem Prinzip der Collage mit spielerisch strengen Kompositionsregeln. In ihren Filmen zitiert die Künstlerin Fundstücke der realen Welt und unterlegt und erweitert sie mit sprachtypischen Elementen. Die Musik in ihren Filmen, die Emily Wardill selbst komponiert, verläuft nach strenger Partitur symmetrisch gespiegelt.

    Auf der Grundlage einer einzigen Metapher, eines einzigen, sorgfältig ausgewählten Motivs spielt Wardill mit den sinnlichen Möglichkeiten der filmischen Narrative. Mit den daraus entstehenden sozialen und psychologischen Verwicklungen zieht sie den Betrachter in einem intensiven Tableau Vivant in Bann. Im Betrachter wird die Erwartung einer komplexen Gesamtbedeutung genährt von versteckten Hinweisen und kodierten Anhaltspunkten für mögliche Auslegungen: Die Wahrnehmung des Zuschauers wird so auf einen labyrinthischen Pfad sinnlicher und intellektueller Verführung dirigiert.

  • Emily Wardill

    Ausstellungen und Projekte (Auswahl)

    2009
    Sea Oak. Einzelausstellung. Spacex Gallery, Essex

    2008
    Follow Fluxus / Emily Wardill - The Diamond (Descartes' Daughter) / Sea Oak, Nassauischer Kunstverein Wiesbaden
    Neither either nor or. Gruppenausstellung. Württembergischer Kunstverein Stuttgart
    An Ambiguous Case. Kuratiert von Emily Pethick. MUMOK Wien
    And the clouds are in transition. Botkyrka konsthall, Schweden
    Solo Show. Standard Gallery, Oslo
    Ben . Ausstellungsprogramm. Perth Institute for Contemporary Art, Perth.

    2007
    Sick Serena and Dregs and Wreck and Wreck. ICA. London
    Artprojx . Théâtre Royal de Marrakech
    Film as a Critical Practice, OCA, Oslo, Norwegen
    Ballet Mecanique. Kuratiert von Emma Dexter. Timothy Taylor Gallery , London
    Sick Serena and Dregs and Wreck and Wreck. Einzelausstellung. Picture This. Bristol
    Secs. Solo Show. Fulham Palace. London
    London Film Festival . Kuratiert von Mark Webber. London.
    Hi Fi. Screening an einem Abend. Tate Britain. London.
    Ben. Einzelpräsentation. Liste. Art Basel
    Pastoral. Kuratiert von Michelle Cotton. Whitechapel Art Gallery. London.
    Kinomuseum. Kuratiert von Ian White und Emily Pethick. Oberhausener Kurzfilmtage
    Depiction Perversion Repulsion Obsession Subversion. Screening.Witte de With. Rotterdam
    Der Ficker, Gruppenausstellung kuratiert von Franz West. Fortescue Avenue. London
    Inky Toy Affinitas. Group Show. Cerealart. Philadelphia, Berlin.
    Itchy Park IVI. Abend mit Performance, Musik, Film und Video. Limehouse Town Hall. London

    2006
    Basking in what feels like ‘an ocean of grace’, I soon realise that I’m not looking at it, but rather that I AM it, recognising myself. Einzelausstellung. Fortescue Avenue. London
    Skirt. Screening. Hollybush Gardens. London
    Among the Ash Heaps and Millionaires. Group Show. Ancient & Modern. London
    Remove Celebrity Centre. Audioprojekt, kuratiert von Nathaniel Mellors und Dan Fox.
    Lightbox. Filmausstellung. Tate Britain . London
    Born Winged Animals and Honey Gatherers of the Soul... Ausstellung mit Sterling Ruby. Fortesque Avenue
    Itchy Park III. Abend mit Performance, Musik, Film und Video. Limehouse Town Hall. London

    2005
    Le Voyage Interieur. Gruppenausstellung kuratiert von Alex Farquarson and Alexie Valliant. Espace Electra, Paris
    Slimvolume. Poster Project kuratiert von Andrew Hunt.
    The Reader’s Wife. Einzelausstellung. Fortesque Avenue. London
    Itchy Park II. Limehouse Town Hall. London.

    2004
    Romantic Detatchment. Wanderausstellung. PS1 New York, Chapter Arts, Cardiff. Q Arts, Derby.
    Feast Against Nature. Abendveranstaltung der Henry Moore Foundation und Grizedale Arts.
    Grizedale , Lake District. PS1 , New York.
    Itchy Park. Live Performance, Video und Musik. Limehouse Town Hall, London.
    Like Beads on an Abacus Designed to Calculate Infinity. Gruppenausstellung ,Rockwell Institute, London

    2003
    The Royal Road to the Unconscious. The Telephone Repeater Station, Catterick, North Yorkshire, The Freud Museum, London.
    A short Hello and a Long Goodbye. A micro intervention into cinema. Kuratiert von Klaus Weber. Verschiedene Kinos in London, Berlin, Los Angeles.

    2000 – 2002
    Science Fair. Camden Art Fair, Curated by Sally O’Reilly. Camden Arts Centre. London
    Atelier Something. Springfield House, London
    Newcontemporaries2000. Wanderausstellung.

    Ausstellungen und Projekte mit dem Kollektiv Twenteenth Century

    (‘Twenteenth Century’ war eine Künstlergruppe von 12 Künstlern, die heute als Ateliergemeinschaft zusammenarbeiten)

    Rencontres International Paris/Berlin
    You'll Never Walk Alone The Arnolfini Gallery, Bristol.
    Twenteenth Century Split Boxing Club, Limehouse Town Hall.
    Osterweiterung Haus St. Stephan, Oberpullendorf, Österreich
    Twenteenth Century, Nylon Gallery, London
    Be in Berlin, eine Twenteenth Century Veranstaltung im Rahmen der ICA berlin-london'01 Ausstellung
    Newcontemporaries2001. Wanderausstellung
    OpenDay, Projekte, Stände, Reden, Bilder und Foren. Shoreditch Town hall, London.

    Vorträge und Lehre

    Friends of Art. Symposium .ELIA Luzern. Schweiz. 2004
    Senior Lecturer BA Fine Art. Central St. Martins. Present Gallery Talk. Museum of Modern Art. ‘Real World’ 2005
    Visiting Lecturer. CCA San Francisco. 2008

    Preise und Residencies

    Artist in Residence at The National Institute for Medical Research. 2001. Mill Hill. London
    Grizedale Arts Research and Development Residency. 2003. Lake District + New York.
    PS1, Grizdale Arts & Henry Moore Foundation Commission. 2004
    Arts Council Grants for the Arts. 2004, 2005 + 2007
    Hollybush Gardens Swedish Residence, Norberg, Schweden. 2006
    Fulham Palace Comission. 2007. London
    FLAMIN / Bristol Meantime Residency. 2007. Bristol
    Botkyrka konsthall. Residency. Schweden . 2008
    The Wiesbaden Grant: Follow Fluxus – After Fluxus. Wiesbaden. 2008
    Shortlisted for the Jarman Award. 2008