• Foto: NKV 2013

    Kunstreise /

    Kunsthalle Baden-Baden, Museum Frieda Burda Baden-Baden


    26. Januar 2013

    Kunsthalle Baden-Baden: BILDERBEDARF. Braucht Gesellschaft Kunst?

    Museum Fiedrich Burda: Matta. Fiktionen

  • Baden-Baden, 26. Januar 2013: BILDERBEDARF. Braucht Gesellschaft Kunst?

    Wir sind der Meinung „JA, unbedingt!“ Als Auftakt des Jahres 2013 reiste der Nassauische Kunstverein daher gemeinsam mit seinen Mitgliedern nach Baden-Baden, um sich mit den aktuellen und grundlegenden Fragen zu Kunst und Gesellschaft auseinander zu setzen. Diese Ausstellung in der Kunsthalle vereinte Arbeiten prominenter Vertreter der Moderne unter dem Aspekt ihrer gesellschaftlichen Sprengkraft und verbindet die Kunst nach 1945 mit der Gegenwart und deren ästhetischen Auseinandersetzungen. Die exklusiv gebuchte Führung durch einen der Co-Kuratoren war hier besonders erhellend und anregend.

    Gleich nebenan im Museum Frieda Burda wird mit einem bedeutenden Maler des 20. Jahrhunderts die Moderne und der abstrakte Expressionismus in Form von architektonischen und fiktiven Bildräumen gefeiert: Die Retrospektive „Matta. Fiktionen“ zeigt die surrealistischen Wurzeln des chilenischen Malers wie auch die durchgängig spannende Frage nach Mensch und Raum in der modern veränderten Welt. In der besonderen Architektur von Richard Meier kamen die bunten Kosmen Mattas an diesem sonnigen Tag in ihrer Monumentalität unter fachkundlicher Führung zur Geltung.

     

     

    zurück /