• Wilhelms Wanne


    30. September 2017

    Sa, 9. September 2017
    Sa, 30. September 2017
    Sa, 4. November 2017
    Sa, 2. Dezember 2017

    15 bis 17 Uhr


    "Wilhelms Wanne" wird gefördert durch "Geld für Ideen"
    der Landeshauptstadt Wiesbaden

  • Das interaktive und intergenerative Vermittlungsprogramm Wilhelms Wanne findet an jeweils einem Samstag im Monat von 15-17 Uhr statt.

    Diese besondere Führung ist auf Kinder und Jugendliche gemeinsam mit ihren Familien ausgerichtet. So sind auch alle Erwachsenen eingeladen, an dem Programm teilzunehmen.

    Die titelgebende Wanne wurde nach Kaiser Wilhelm II. benannt, durch dessen Kurbesuche Wiesbaden als Kurstadt und Thermalbad Ruhm erlangte. Außerdem verweist der Name Wilhelm zugleich auf die Lage des Kunstvereins in der Wiesbadener Wilhelmstraße.

    Das Programm basiert auf dem Canasta Cubana, einem Konzept der österreichischen Kulturpädagogin Heiderose Hildebrand, das vom Kunstverein Wiesbaden und Titus Grab angepasst und weiterentwickelt wurde. In Wilhelms Wanne, wie im Canasta Cubana, befinden sich verschiedene Gegenstände, die von den Teilnehmern blind ertastet werden und von denen danach eines ausgewählt und in Beziehung zu einem Werk der Ausstellung gesetzt wird. Darauf folgt ein gemeinsamer Rundgang aller Teilnehmer mit einem Gespräch über die ausgewählten künstlerischen Arbeiten und die Verbindung zum jeweiligen Objekt. Inspiriert durch diese Führung wartet anschließend eine kreative Überraschung auf alle Teilnehmer.

    zurück /