1962 fanden im Museum Wiesbaden die Fluxus – Internationalen Festspiele Neuester Musik statt – und kulminierten in der legendären Zerstörung eines Konzertflügels. Zunächst als Affront gegen bürgerliche Traditionen und als regelrechter Skandal wahrgenommen, wurden die Ereignisse kulturhistorisch gesehen die Quelle weltweiter Umbrüche in der bildenden Kunst.

Anlässlich des 60. Jahrestages dieser Ereignisse richtet der Nassauische Kunstverein Wiesbaden in einer mäandernden Ausstellungsreihe ab Sommer 2022 den Fokus auf die Künstlerinnen im Kanon von Fluxus und den Folgen – von der ersten Stunde bis in die Gegenwart. Aus den Sixties wird SEX TIES und damit der Blick auf die Verbindungen, Knoten und Fesseln gerichtet, die aus einer historischen Geschlechterdichotomie resultieren – und vielleicht wird dabei so manchem auf den Schlips getreten.

Als Auftakt der Reihe eröffnet am 14. Juli 2022 die Ausstellung FLUXUS SEX TIES – Hier spielt die Musik!. In drei Akten gibt sie einen Einblick in die Virtuosität und Bedeutung der Künstlerinnen im Kanon von Fluxus. Im „Piano Nobile“ des Kunstvereins verwandeln von Künstlerinnen gestaltete Klaviere und Cellos den Ausstellungsraum in einen Klangkörper zwischen Kakophonie und Euphonie. Parallel dazu zeigen mobile Miniaturmuseen, die in Zusammenarbeit mit Ann Noël entstanden sind, ein künstlerisches Kaleidoskop der Künstlerinnen. Mit Andrea Büttners 5-Kanal-Videoinstallation Piano Destructions (2014) wird gleichzeitig ein Blick auf die Folgen und Effekte dessen, was unter dem Begriff Fluxus firmiert, auf die zeitgenössische Kunst geworfen.

Bis 2023 zeigen in sich fließend verändernden Ausstellungsräumen Zeitgenossinnen, dass Fluxus bis zum heutigen Tage lebendig ist – und noch heute Verbindungen hergestellt, Knoten gelöst und Fesseln gekappt werden müssen.

Die Ausstellungsreihe wird durch ein vielseitiges Rahmenprogramm mit vielfältigen Kooperationspartnern begleitet.

Dorothy Iannone: A Souvenir for Ajaxander, 1989/90, Foto: Giorgia Palmisano, Courtesy: Archivio Conz, Berlin

Fluxus Sex Ties / Hier spielt die Musik!

15. Juli 2022 - 30. Oktober 2022

 

Eröffnung / Donnerstag, 14. Juli 2022, ab 18 Uhr

Mit Werken von: Mary Bauermeister / Sari Dienes / Esther Ferrer / Dorothy Iannone / Alison Knowles / Shigeko Kubota / Charlotte Moorman / Ann Noël / Yoko Ono / Takako Saito / Carolee Schneemann / …

 

Gefördert durch den Kulturfonds Frankfurt RheinMain sowie die Stiftung Kunstfonds im Rahmen von NEUSTART KULTUR